Lokumbauten / Funktionsbeschreibungen

 

       
Verwendete Schnittstellen:


NEM 652 (PDF)


NEM 651 (PDF)

       
 

Hersteller

Baureihe Decoder usw.

Schnittstelle

  Umbaubild  Bemerkungen

63617

 
E18 045
ESU Lokpilot DCC V2.0 52601 (PDF)
nein   Es wurde ein Lokpilot DCC V2.0 von ESU eingebaut. Der Schnittstellenstecker wurde entfernt, die Kabel wurden direkt angelötet. Da die Stecksockellampen potentialfrei sind, müssen diese unbedingt gegen 16V Lämpchen ausgetauscht werden. Der Decoder wurde im Führerstand 1 untergebracht, da er näher an den Lötstützpunkten liegt. Allerdings musste der Führerstand komplett entfernt werden um Platz für den Decoder zu schaffen. Dies war notwendig, da ich am Lokrahmen keine Feil-, Fräs-, oder Bohrarbeiten durchführen wollte. Ein Rückbau auf Analog ist daher möglich. Die Inneneinrichtung vom Führerstand 1 incl. Lokführer wurde im Führerstand 2 eingebaut.

43072
VT71A / B
TSB Taunusbahn
(VT628)

ESU Loksound2
(PDF)
im Wagen A


Lenz LF100XF
(PDF)
im Wagen B


im Wagenteil A

 

 



 
Im Wagen A habe ich eine 8pol. Buchse (Schnittstelle nach NEM652) im Eigenbau eingebaut. Da genug Platz vorhanden war, kam ein Loksound2 Decoder zum Einsatz. Dieser wurde hochkant im Gang vom Fahrgastraum untergebracht. Der Lautsprecher passte gut im Einstiegsbereich hinein u. wurde mit doppelseitigen Klebeband fixiert. Am kompletten Fahrzeug wurden keine Feil-, Bohr- oder Fräsarbeiten durchgeführt. Lediglich Leiterbahnen mussten zwangsläufig aufgetrennt werden.

Jetzt bestand noch ein Problem das ich die Innenbeleuchtung im Wagen B nicht schalten konnte. Da die Wagen kurzgekuppelt sind, wollte ich auf eine "fliegende" Verdrahtung über die Kupplung vermeiden. Eine Alternative wären KK-Köpfe von Tams Elektronik gewesen. Entschieden habe ich mich für einen Funktionsdecoder von Lenz der im Wagen B direkt verdrahtet wurde.


4460

410 001-2
ICExperimental.


Uhlenbrock 73500

Anleitung (PDF)

 

Faulhaber im. Miniaturwunderland

Direkt zum Video

nein   Einbau von einem Faulhaber-Glockenankermotor in einen ICExperimental. Diesen Umbausatz kaufte ich damals bei der Firma Verbeck, die heute nicht mehr existiert. Die Firma SB-Modellbau ist heute führend im Vertrieb von Faulhaber-Motoren. Dazu mussten am Lokrahmen, Sägearbeiten durchgeführt werden. Umgerechnet ist die Vmax ~ 180km/h.

Uhlenbrock Decoder 73500 eingebaut. Selenscheiben entfernt. Ultrakleiner Decoder von Uhlenbrock.


43086
VT11.5
ESU Loksound2
im Motorwagen
(PDF)


Lenz LF100XF
(PDF)


im Motorwagen

    Im Motorwagen ist werkseitig ein ESU Loksounddecoder eingebaut, dieser unterstützt 9999-Adressen. Im Steuerwagen ist werkseitig ein Funktionsdecoder von Roco eingebaut, dieser unterstützt keine "langen" Adressen (nur Adressen bis "99")! Werkseitig ist Adresse 3 eingestellt. Möchte man gerne, da es ein VT11.5 ist, die Adresse 115 einstellen, ist das in dieser werkseitigen Ausführung nicht möglich.  Motor- u. Steuerwagen müssen die gleiche Adresse haben. In diesem Fall vergab ich die Adresse 60. Ein Decoder mit langen Adressen im Steuerwagen wird demnächst eingebaut.

Habe einen Funktionsdecoder von Lenz mit "langen" Adressen eingebaut . Der Vt11.5 heißt jetzt "0115". Werde den Decoder auf jeden Fall wieder ausbauen, da man beim Verkauf die Mehrkosten nicht mehr herausholen kann. Der werkseitigen Roco-Decoder mit "kurzen"-Adressen wird dann wieder installiert.


4378

103 101-2
Lufthansa Airport Express

Lenz LE114XF
(PDF)
    Einbau von Lenz Decoder LE114XF. Schnittstellenbuchse wurde nachträglich eingebaut. Somit ist es ohne großen Aufwand möglich jeden DCC-Decoder einzubauen. Selenscheiben wurden entfernt.

43191
Alpia-Straßenbahn
ESU DCC Lokdekoder  (PDF)
nein     Einbau von einen ESU DCC Decoder. Hier wurde der Schnittstellenstecker entfernt u. die Kabel direkt auf die Leiterplatte gelötet. Problem: Die Strab war im letzten Drehgestell so leicht, dass ich Bleigewichte einbauen musste. Danach fuhr sie einwandfrei.

43924
150 022-2
LE131XF (PDF)
nein     Alter Motor, dadurch sehr laute Motorgeräusche. Da ich noch einen alten Lenz-Decoder LE131 hatte, wurde er in die 150er eingebaut.

4232
218 306-9


Lenz LE103XF
(PDF)

nein   Einbau von Lenz Decoder LE103XF (mit Kabelenden). Umbau von Motorschild. Anfahrspannung auf 60 (CV2) eingestellt, da Motor keine Schwungmasse besitzt. Selenscheiben entfernt.

nach oben

 

 


Interessante Links


Roco. Modellspielwaren GmbH
Fleischmann. Die Modellbahn der Profis
ESU - Electronic Solutions Ulm GmbH & Co. KG
Lenz Elektronik GmbH. Digital plus als Basis für weltweite Normung von Digitalsystemen
Tams Elektronik. Digital fahren | Steuern | Melden | Beleuchten | Zubehör | Gleis- und Geländebau
Kühn. Der Decoderspezialist
Die Ideenschmiede - Uhlenbrock Elektronik
SB-Modellbau. Fachbetrieb für Glockenankermotor-Umbauten

Faulhaber. Hochpräzise Klein- und Kleinstantriebssysteme, Servokomponenten und Steuerungen

Faulhaber / Miniaturwunderland / YouTube-Video

MOROP. Die Normen
Miniatur Wunderland Hamburg
Historische Eisenbahn Frankfurt
www.bahn.de
Stadt Frankfurt am Main
 Website von http://www.Smolanowicz.de, www.ZP9.de u. www.Hauptsignal.de


  www.conrad.de

  Haftungsausschluss

nach oben